"Ich habe ADHS!".... geil wa?!

March 1, 2018

aus:
"HÖCH(st)SENSIBLER JOB-
Das alltägliche Glück einer Hochsensiblen in Symbiose mit 600 anderen Hochsensiblen"

 


>>Gedankenträumerei 3<<
Vor ein paar Wochen fing ich an, meine Facharbeit mit dem Titel "Entspann´dich mal- durch Entspannung zu mehr Aufmerksamkeit von verhaltensauffälligen Kindern" zu schreiben.

So mitten im Schreiben kamen mir super viele Gedanken dazu, die von meinem gewünschtem Thema abschweiften oder eigentlich vielleicht auch erst recht in der "Wunde" bohren wollten.
Warum zum Teufel brauchen Kinder mehr Aufmerksamkeit? Ist es nicht eine Gabe, alles um sich herum zu vergessen und einfach man selbst zu sein? 

Warum muss ich Kindern die Möglichkeit bieten, im System zu funktionieren? Müssen sie im System funktionieren?
Gar nicht so leicht eine Facharbeit zu schreiben, wenn man selbst von Erkenntnis zu Erkenntnis stolpert und den ganzen Sinn hinter der Arbeit hinterfragt!? 

Aber zum Glück gibt es ja noch den Fazit teil, in dem man sich auskotzen kann.... und das werde ich auch tun, denn mein Motto lautet doch von nun an MUTig sein!

Kommen wir nun zum Eigentlichen. Es galt nun zu definieren, was verhaltensauffällig ist. In meiner definierten "Zielgruppe", für die ich das Entspannungsangebot anbieten möchte, komme ich um das Thema ADHS nicht herum. Interessantes Thema , wie ich finde... :-p

Ok, mein "Versuchskanninchen" wurde in einer Unterrichtsstunde von mir unauffällig beobachtet:
Zappelnd auf dem Stuhl umherrutschend, im Stehen "sitzend", den Pullover um seinen Hals wickelnd, ständig hineinquatschend, träumend und unsicher umherschauend konnte ich schnell feststellen, das er wohl ziemlich abnormal für unsere gewünschte Gesellschaft ist. Manch einer würde sagen: Er habe ADHS!

OK, soviel dazu. Geil. Dann habe ich auch ADHS!

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung zeichnet sich dadurch aus (wer zum Teufel legt so einen Scheiß fest???!), dass sich Kinder mit dieser Diagnose nicht lange auf eine Sache konzentrieren können (fragt sich, von welchen Dingen hier die Rede ist- in ihrer höchsten Freude können sie sich gerne Stundenlang beschäftigen) und sie werden außerdem gerne als Zappelphillipp bezeichnet.

Ich mache tausend Dinge auf einmal, habe hundert Ideen und hüpfe von Thema zu Thema. Heute im Unterricht habe ich mal wieder festgestellt, wie ätzend Stühle sind und die Vorgabe, 90 min am Stück zu sitzen. Ich drehe mich also während dieser endlos langen Zeit von Pobacke zu Pobacke oder stelle mich mit Knien auf den Stuhl. Einmal habe ich die Füße auf den Tisch gelegt- hups, das war wohl zu viel des Guten. Also- erster Check.
Naja eigentlich sind es schon zwei Checks für die Unaufmerksamkeit und für das Hyperaktivitätssyndrom....

Ja und dann wäre da noch die Impulsivität. Das nicht abwarten können, wenn man etwas zu sagen hat. ?????? Möchten wir nicht alle unseren Senf zur Bockwurst (ich esse keine, aber das versinnbildlicht so schön) hinzugeben? Möchten wir nicht alle unsere Gedanken zu einem Thema hinzutun, können es aber nicht, weil uns beigebracht wurde, schön den Mund zu halten, wenn man nicht gefragt ist? 
Check 3 ...
Ich halte selten an mich und spreche gern dazwischen... Aber wirklich ein großes Sorry für meine Mitmenschen- es ist doch manchmal echt anstrengend ^^

Achja und weil die Medizin für alle Abnormalitäten einen Begriff benötigt, gibt es da noch den wunderschönen Begriff ADS, also OHNE Hyperaktiviät.
Jaaaaa, dass sind dann die Kinder, die so den ganzen Tag vor sich hinträumen...
Check 4
Das tue ich, wenn ich in meiner höchsten Freude bin und eine ganz besondere höchste Freude ist es, mich meinen Ideen, Träumereien oder Spinnereien hinzugeben <3
Ich habe also ADHS ....UND.... ADS!! Jackpot! 

Sind wir nicht alle ein bisschen ADHS????

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload