Kaufmannsladen (Etiketten)



In Rollenspielen verarbeiten Kinder Erlebtes. Sie spielen nach, sie übernehmen Rollen, kommen auf Lösungen und gehen so den Alltag mit, den sie im Realen vielleicht nicht immer genau so erleben können, wie im Spiel.


Wer kennt ihn nicht, den guten alten Kaufmannladen.

Wie viel Zeit habe ich schon daran verschwendet, gute Inhalte dafür zu finden.

Weg von Lolli, Bonbons und Gummibärchen- hinzu Haferflocken, Bio Reis, Bohnen und Hafermilch.


Aber auch die gute Veggie- Wurst vom glücklichen Tofutier darf nicht fehlen und gehört bei uns tatsächlich in den Einkaufskorb.


Ja, wir essen auch mal Fleischimitate und ja, es ist vollkommen ok, wenn das mal nicht 100% gesund ist.

Also her damit und rein in den Laden.



Diese coolen Exemplare hier sind aus Filz.

Einfach ausgeschnitten und in einen alten Gefrierbeutel oder Kekstüten geklebt.

Etikett drauf und fertig.


Ach hat das Spaß gemacht!


Salzteig Brötchen, Brezeln und Kekse haben wir schon vor einiger Zeit vorbereitet. Sie durften allerdings nur für die Foto's aufs Bild, denn unser kleinster Knirps steckt den Salzteig in die Schnute, als wäre es ein saftiger Apfel.


Ein einfaches Rezept dafür hier :


Saft, Öl und Hafermilch kannst du aus alten Tetrapaks oder Smoothieflaschen machen.


Ist das nicht mega. UPCYCLING und Spielwaren auf einmal! Ich liebe es!


Hast du schon mal was geupcycelt ? Schreib uns doch gern, vielleicht können wir eine kleine Ideensammlung zusammentragen.


So jetzt aber noch ein paar Impressionen:

Die ganzen Etiketten bekommt ihr hier im ebook.

Es wird sicher irgendwann einen zweiten Teil geben!


Bis dahin aber erstmal frohes basteln und einkaufen .