Bärlauch & Knoblauchsrauke

Wer liebt ihn nicht, den intensiven Geschmack von Bärlauch. Jeder kennt ihn aus dem Supermarkt und manch einer hat ihn auch schon am Waldesrand entdeckt.

(Auf dem Foto handelt es sich um Wunderlauch)


Doch sollte man sich wirklich zu 200% sicher sein, dass man den Bärlauch bzw. dessen Verwandten Wunderlauch sammelt, denn zur gleichen Zeit wachsen Pflanzen mit Verwechslungsgefahr, wie z.B. die Herstzeitlose. Auch Aronstab und Maiglöckchen haben ähnliche Blätter wie der Bärlauch. Alle sind giftig und teilweise bei kleinstem Verzehr tödlich, weswegen wir euch hier die Bestimmungskarte des Bärlauchs kostenlos zur Verfügung stellen:

Bärlauch Herbstzeitlose Freebie
.pdf
Download PDF • 8.38MB

Habt ihr den Bärlauch sicher erkannt, könnt ihr ihn super in der Küche verwenden.


Die einfachsten Varianten, Wildkräuter zu verarbeiten

  1. kleingeschnippelt in Salat, Kräuterbutter oder Kräuterquark

  2. kurz angedünstet mit Salz und Pfeffer, wie im folgendem Bild (hier gab es zusätzlich Sesam dazu)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Genauso entgiftend & anregend, gerade jetzt im Frühling, ist die Knoblauchsrauke

Dieses Jahr widme ich mich den Pflanzen, die ich schon gut kenne, noch genauer. Mit einem Taschenmesser oder Stock bestückt, grabe ich sie aus und schaue mir alle Teile genauer an.


Wie sieht sie Wurzel aus?

Wie viele Blätter wachsen aus der Wurzel heraus?

Wie sieht die gleiche Pflanze in unterschiedlichen Wachstumsstadien aus?

...


>Achte hier unbedingt drauf, keine geschützten Pflanzen auszugraben und nur zu entnehmen, wenn genügend vorhanden ist!


Jetzt im Frühling sprießt die Knoblauchsrauke nur so aus dem Boden. Wusstest du, dass die sie in Rosetten wächst?

In diesem Kurzvideo kannst du außerdem sehen, dass die Knoblauchsrauke eine kleine Wurzel, ähnlich einer Minipastinake besitzt.


Diese habe ich in der Küche gleich mit verwendet



Folgend siehst du einen super einfachen, pflanzlichen Wurzeldip:

1-2 Handvoll Cashews

Mit Wasser bedeckt


+ein paar kleine Knoblauchsrauke-Wurzeln


+Zitronensaft


+Salz


In Blender mixen und optional Kräuter hinzugeben (hier Knoblauchsrauke Blätter)


♡Lecker


---------------------------------------------------------------------------------------------

Nun aber. Ab nach draußen und weiter entdecken :-)


Noch intensiver und aktueller, findest du auf Instagram neue Beiträge und Inspirationen.


----------------------------------------------------------------------------------------------

P.S.:

Wir haben ein neues, kleines Format für alle Märchenliebhaber und Menschen, die mit Kindern, Erwachsenen oder auch Senioren arbeiten


NATURMÄRCHEN

In den kleinen Mini-ebooks findest du ein Kärtchen zum Ausdrucken mit einer wunderschönen, handgemalten Illustration und das dazugehörige Märchen.


Hier findest du alle Naturmärchen in Shop. Es wird immer mal Neues, passend zur aktuellen Jahreszeit hinzukommen, damit du deine Kids oder Teilnehmer (z.B. zu Wildkräuterwanderungen) durchs Jahr begleiten kannst.


Märchen begleiten und Märchen verweilen. In unseren Köpfen bleiben Geschichten hängen, dass heißt, du kannst dein Umfeld verzaubern und schaffst gleichzeitig eine wunderbare Grundlage, um sich z.B. bestimmte Wildkräuter zu merken


Hier gibt es das Minibook "Kuno, der Lauchbär", welches die Geschichte vom Bärlauch erzählt.


Danke, dass du uns begleitst!


In Liebe und Dankbarkeit


Katja